Da die Kirche nur aus der Apsis und dem unmittelbar anschließenden Kirchenschiff besteht, gehört sie architektonisch zum Typ des spätromanischen „Apsissaales“.